Mittwoch, 21. Februar 2018

Leone Verde, 21



Rezension


Leone Verde
Fanzine der Green Lions Rapid
21. Ausgabe
Februar 2018
76 S.







15 Jahre Green Lions Rapid stehen 2018 an: „15 Jahre gibt es unsere Gruppe also jetzt schon, wir haben insgesamt mehr Strafen gezahlt als Zweitligisten Budget haben, mehr gesoffen als wir bezahlt haben, aber auch mehr gekotzt als andere saufen können, manch Mitglied hatte länger Stadionverbot als andere zu Rapid gefahren sind, haben Vereinsverantwortliche, Spieler und Gruppen kommen und gehen gesehen, tiefe Rückschläge aber auch wunderschöne Glücksmomente erlebt, doch was am wichtigsten ist: Wir sind noch da!“

Eine interessante Umsetzung einer Gruppenpräsentation wird in Form eines Fragebogens verwirklicht, in dem 15 Mitglieder 15 Fragen beantworten. Eine charakteristische Antwort auf die Frage nach der leiwandsten Reise mit Rapid ist hier etwa „Hauptsache weit und Landweg“. Die tagelangen Reisen per Bus und Auto quer durch Europa zu Lande anstatt in der Luft sind hier legendär. In der Rubrik Nostalgiebericht gibt es in dieser Ausgabe etwa auch die Geschichte der Autofahrt nach Charkiw in der Ostukraine wiederzulesen.

Das Fanzine wurde gelungen optisch und inhaltlich überarbeitet und bietet jetzt einzelne Matchberichte anstatt einer summarischen Rückschau auf die vergangene Halbsaison mit Rapid. Auf der Homepage finden sich die aktuellen Berichte dagegen nicht mehr, sondern sind hier im Heft nachzulesen. Für Freundinnen und Freunde des Groundhopping hat das Leone Verde in vergangenen Zeiten einmal recht viel geboten, die Rückkehr von Hopping-Berichten in dieser Ausgabe ist daher sehr positiv zu vermerken. Weitere Themen im Heft sind Stadionverbote, Rechtshilfe, diverse Aktivitäten, Kloten und eine Betrachtung der Bedeutung Rapids für die sonst kargen Stadionsbesuchszahlen der österreichischen Bundesliga.

Dienstag, 20. Februar 2018

Leone Verde, 20



Rezension


Leone Verde
Fanzine der Green Lions Rapid
20. Ausgabe
Juli 2017
72 S.







Ein Nachtrag: Bereits im Sommer 2017 erschien die zwanzigste Ausgabe des Fanzines der Green Lions. Es wird eine Bilanz von einem Jahr im neuen Weststadion gezogen und in gewohnter Art und Weise in einem zusammenfassenden Text auf die Rapidspiele des Frühjahrs 2017 zurückgeblickt. Der Weg zum Cupfinale ragt heraus, sonst war es eine enttäuschende Halbsaison. In der Rubrik Making of geht es um die Entstehung und Durchführung der von den Lions gestalteten Choreographien beim Auswärtsderby im Februar und in St. Pölten im April.

Weiters gibt es im Heft u.a. ein Interview mit der SAF, einen Text der Rechtshilfe, einen Blick zu den Freunden beim EHC Kloten und einen längeren Bericht von einem sichtlich von vielen Eindrücken geprägten Besuch bei Panathinaikos in Athen. In einem Informationsteil werden die verschiedenen Sportsektonen von PAO aufgelistet. In der schönen abschließenden Rubrik Nostalgiebericht wird diesmal der Text vom Auswärtsspiel bei Juventus 2005 neu abgedruckt. Das waren noch Zeiten ...